Zur Akzeptanz von Diagnostik in Alphabetisierungskursen aus der Perspektive von Kursleitenden und Teilnehmenden

Barbara Nienkemper, Franziska Bonna

Abstract


Im Artikel wird der gegenwärtige Stand zur Akzeptanz von Diagnostik in der Alphabetisierungsarbeit an Volkshochschulen dokumentiert. Obwohl Diagnostik nicht flächendeckend etabliert ist, besteht Einigkeit darüber, dass Förderdiagnostik relevant für den Lernprozess ist. Die Akzeptanz der Kursteilnehmenden wird erreicht, wenn sie mittels Diagnostik ihr Lernziel überprüfen können. Es zeichnet sich Diskussionsbedarf für die bislang zurückgestellte Frage der Zertifizierung von Grundbildungskompetenzen ab.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks