Das Kopftuch als Herausforderung für den pädagogischen Umgang mit Toleranz. Ein empirisch fundierter Beitrag zur Kopftuch-Debatte [Einzelbeitrag]

Yasemin Karakasoglu

Abstract


Das Kopftuch einer Minderheit muslimischer Lehrerinnen hat sich als Katalysator des Diskurses um Migration, Integration und Toleranz entwickelt. Einsichten in die Einstellungen und Lebenswelten von Mädchen und Frauen, die ein Kopftuch tragen, vermitteln einige Studien, allerdings existiert bislang lediglich eine Untersuchung zur Zielgruppe der Lehramtskandidatinnen mit Kopftuch. Der folgende Beitrag präsentiert empirisches Material aus dieser Untersuchung über Einstellungen von jungen Musliminnen mit und ohne Kopftuch zu Toleranz und Integration, das vor der Eröffnung der so genannten ´Kopftuchdebatte´ erhoben wurde. Damit wird Material präsentiert, welches als unverdächtig gelten kann, durch mittlerweile bekannte Argumentationsmuster beeinflusst worden zu sein.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks