Arbeitsbezogenes Erleben von Lehrkräften - Validierung eines mehrdimensionalen Messinstruments [Einzelbeitrag]

Karl-Oswald Bauer, Pierre Kemna

Abstract


Ausgehend von Theorien zur Lehrerprofessionalität, zur Selbstwirksamkeit, zum Burnout und zum Thema "Sinn" wird das mehrdimensionale Konstrukt eines arbeitsbezogenen Erlebens von Lehrkräften hergeleitet, operationalisiert und empirisch überprüft. Vier Dimensionen des Erlebens werden herausgefiltert, die erlebte pädagogische Wirksamkeit, das Schülerinteresse, das Vertrauen und das Wohlbefinden der Lehrpersonen in ihrem Arbeitsumfeld. Dazu wird ein Testinstrument entwickelt, das im Hinblick auf seine Kriteriumsvalidität und seine Konstruktvalidität an einer Stichprobe von N = 413 Lehrkräften erprobt wird. Getestet wird ein Netzwerk von Propositionen, das sich vor allem auf Zusammenhänge zwischen den vier Subdimensionen und Schulleitungsqualität, Unterrichtsqualität, Burnoutrisiko sowie der Schulform bezieht.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks