Statistische Ergebnisse zum Einschulungsalter und zu Teilaspekten des Schulerfolgs, hergeleitet aus PISA-Daten [Einzelbeitrag]

Volker Hagemeister

Abstract


Aus den PISA-2000-Daten folgt, dass Schülerinnen und Schüler aus bildungsnahen Elternhäusern in der Gruppe der vorzeitig eingeschulten Kinder überrepräsentiert sind. Trotzdem sind die vorzeitig eingeschulten Kinder in der Schule im Mittel weniger erfolgreich als Kinder, die erst mit 7 Jahren als Schulpflichtige in die erste Klasse aufgenommen wurden. Auch die Annahme, dass man begabte Kinder möglichst früh einschulen sollte, wird durch die PISA-Daten nicht bestätigt.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks